Allgemein, Sport & Fitness

Medizinische Tests

Wir alle kennen es unlängst aus diversen Ärzteserien. Der Arzt ordnet einen bestimmten Test für einen Patienten an, um sich dann eine Meinung über den Zustand des Patienten machen zu können und eine Diagnose stellen zu können. So erfahren wir, dass es nicht nur eine Reihe verschiedener medizinischer Tests gibt, sondern eine wahre Flut. Doch all diese Tests sind notwendig, denn jeder von ihnen bezieht sich auf einen anderen Bereich oder dient dazu eine bestimmte Erkrankung zu erkennen.
Zu den bekanntesten und wohl auch häufigsten medizinischen Tests gehört einerseits der Bluttest und andererseits der Schwangerschaftstest. Insbesondere der Schwangerschaftstest wird heutzutage nicht mehr nur in Krankenhäusern gemacht. Immer mehr Tests für zu Hause finden sich heute in dieser Rubrik. Doch im Vergleich zum Schwangerschaftstest ist der Bluttest (auch bekannt als Blutbild) ein Test, der von einem Arzt oder dafür qualifiziertem Personal durchgeführt werden muss. Bei diesem Test zeigen die Ergebnisse die im menschlichen Blut enthaltenen zellulären Bestandteile in ihrer Anzahl. So sollte ein solches Blutbild im Normalfall zeigen, dass das Blut bei Männern etwa zu 43 bis 50% und bei Frauen zu 37 bis 45% aus Blutzellen besteht. Ermittelt werden diese zellulären Bestandteile im Blut z.B. durch Zentrifugation. Wurden diese zellulären Bestandteile (deren Anteil als Hämatokrit bezeichnet wird) aus dem Blut abgetrennt, enthält die übrig bleibende Blutflüssigkeit noch das Blutplasma. Dieses wiederum enthält das Elektrolyte, die Gerinnungsfaktoren und auch andere Plasmaproteine. Diese Bestandteile bewirken z.B. dass das (abgenommene) Blut gerinnt, wenn es eine Weile stehen gelassen wird. Da sich viele Erkrankungen in einer Veränderung eben dieses Blutbildes zeigen, ist ein solcher Test des menschlichen Blutes für eine Diagnose oft unumgänglich.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel