Allgemein

Liebesgedichte schreiben

Moderne Lyrik – wenn sie schön ist, wenn sie aussagekräftig ist, lässt sie nur wenige Menschen kalt. Mit Worten kann man Menschen packen, Menschen aufbauen, ihnen Trost geben, ihnen das Gefühl vermitteln, nicht alleine zu sein. Man kann Menschen mit Worten berühren und ihnen Angst nehmen. Man kann auch seine Liebe mitteilen – über Worte.

Liebegedichte selbst zu schreiben trauen sich wenige Menschen zu – leider ist das so. Man hat noch die Gedichte aus der Schule vor Augen, die wir auswendig lernen mussten. Irgendwie reimte sich immer alles, irgendwie mussten sie auf eine ganz gewisse Art besondere Worte enthalten. Und sie klangen oft so altbacken.

Aber mit moderner Lyrik verhält es sich anders. Moderne Lyrik muss sich nicht reimen. Die Zeilen sollten nur eine gewisse Rhythmik beinhalten. In der modernen Lyrik darf man so ziemlich alles, solange der Rhythmus da ist und ein Sinn enthalten ist, den man mit seinen Worten weitergibt. In der modernen Lyrik setzt man eine dramatische Pause durch den Beginn einer neuen Zeile. Einzelne Worte in einer Zeile stehend bringen eine ganz besondere Stimmung auf. Auch ist es in der modernen Lyrik üblich, auch mal ein Wort zu erfinden oder ein Wort in seinem Sinn vollkommen entfremdet zu verwenden um dem Gesagten Sinn zu verleihen, die Sinnlosigkeit der Bedeutung des Wortes an sich aber zu betonen. Alles verstanden? Nein? Macht nichts. Lesen Sie sich mal ein wenig durch moderne Lyrik. Das können Sie auch.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel