Allgemein

Laminat auch in Hochglanz zu erhalten

Heute stellt sich die Frage, wenn man einen Bodenbelag sucht, ob man Parkett oder Laminat nimmt, wobei Laminat eine noch recht junge Form von Bodenbelag ist. Entwickelt wurde dieser in den 1980er Jahren, wobei Laminat an sich schon in den 1930er Jahren erfunden wurde. Allerdings hatte man zunächst nicht an die Verwendung als Bodenbelag gedacht, auch wenn dies vielleicht der eine oder andere auch schon in Erwägung gezogen hatte, als er dieses Material angeboten bekam für eine Treppenrenovierung.

Nachbildung von Laminat mit vielen Ideen

Später, in den 1980er Jahren wurde letztlich das Laminat für den Fußboden erfunden, in Schweden, wobei dieser Bodenbelag vor allem für junge Familien geeignet ist. Denn diese Böden werden sehr einfach und günstig hergestellt, was sich letztlich auch im Endpreis für den Kunden bemerkbar macht. Es handelt sich hier stets um die realistische Nachbildung von einem Boden aus Fundholzstäben. Diele für Diele sieht dabei so aus, als handelt es sich um eine echte Nachbildung von einem Bodenbelag aus Holz, was dem Raum letztlich auch Tiefe gibt.

Alternative Stabparkett

Die Auswahl an Mustern ist in den letzten Jahren sehr vielfältiger geworden, wobei es heute auch Hochglanz Laminat gibt. Dieses Laminat kann nun wirklich mit dem Parkett konkurrieren, das man sich natürlich auch in den Raum legen kann. Das Stabparkett gehört dabei zu den Klassikern unter den Bodenbelägen, die man natürlich alternativ auch einbringen kann. Allergiker sind dabei sehr dankbar dafür, dass es Laminat und Parkett überhaupt gibt. Und auch mit Stabparkett gibt es viele Möglichkeiten für kreative Wohnideen.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel