Allgemein

Es grünt so grün

Wenn der Schnee weicht und sich die ersten Frühblüher ihren Weg an die Oberfläche bahnen, dann ist dies ein gutes Zeichen, dass der Frühling vor der Tür steht. Für viele Gartenbesitzer heißt es dann, Beete entrümpeln und die ersten Pflanzen setzen. Manche Pflanzen haben ihre „Dienste“ getan und müssen durch neue ersetzt werden. Schon frühzeitig sollte man sich Gedanken machen, welche Pflanzen man in seinem Garten sehen möchte. Strauchrosen, die meist mehrmals im Jahr blühen, können vereinzelt oder auch als Hecke gepflanzt werden. Diese Pflanzen werden in der Regel für Jahre angepflanzt, so dass man sich gut überlegen sollte, an welchem Standort man die Strauchrosen einsetzt. Beschnitten werden müssen Strauchrosen eigentlich nicht. Man sollte lediglich trockene und abgestorbene Zweige entfernen.
Grüner hingegen wird es mit dem Thuja Lebensbaum. Dieser blüht nicht, besticht aber durch seine intensive grüne Farbe. Der Thuja Lebensbaum wächst pro Jahr bis zu 30 cm, so dass man, je nachdem in welcher Größe man seinen Thuja Lebensbaum kauf, innerhalb kurzer Zeit schon einen großen Baum hat, der im Garten nicht nur Begrenzung sondern auch Sichtschutz ist. Dieser wird in Gärten sehr gern als Begrenzung und Sichtschutz eingesetzt. Weiterhin spricht die Pflegeleichtigkeit des Lebensbaumes eindeutig für ihn. Er stellt keine Ansprüche an die Beschaffenheit des Bodens, muss nicht beschnitten werden und stört sich auch nicht daran, der Sonne ausgesetzt zu sein oder im Schatten vor sich hin zu wachsen. Sollte man doch einmal die Lust verspüren, seinem Thuja Lebensbaum eine andere Form zu geben oder ihn zu beschneiden, kommt er damit sehr gut klar.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel