Allgemein

Erste Hilfe leisten

Unter Erster Hilfe versteht man die notwendigen Maßnahmen um ein Menschenleben zu retten. Die Erste Hilfe kann von jedem geleistet werden und ist in der Regel dazu da um den körperlichen Zustand eines verletzten Menschen bis zum Eintreffen professioneller Hilfe (wie z.B. dem Notarzt) zu verbessern. Zur Ersten Hilfe gehört es auch den Rettungsdienst durch das Absetzen eines Notrufes zu informieren und die Unfallstelle abzusichern. In Deutschland ist man gesetzlich verpflichtet Erste Hilfe zu leisten. Diese ist aber nur zwingenderweise erforderlich wenn man sein eigenes Leben dabei nicht in Gefahr bringt. Wer nicht hilft wird der unterlassenen Hilfeleistung für schuldig befunden und mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe belegt. Um Erste Hilfe richtig auszuführen gibt es Erste-Hilfe-Kurse die auch für die Führerscheinlizenz zwingend erforderlich sind. Die Kenntnisse die man dort erlangt beziehen sich auch Sofortmaßnahmen, Wundversorgung, Verhalten an der Notfallstelle, Vergiftungen und Unterkühlung. Das Verhalten am Unfallort sollte in folgender Reihenfolge ausgeübt werden:

  1. Absichern der Unfallstelle
  2. Absetzen eines Notrufes
  3. Behandlung des Patienten

Beim Absichern der Unfallstelle sollten einige Punkte beachtet werden. z.B. muss die Warnblinkanlage des Autos eingeschaltet sein. Auch muss das Warndreieck in einem gewissen Abstand aufgestellt werden um nachfolgende Autofahrer zu warnen. Der Notruf wird in der Regel durch das Handy unter der Nummer 112 abgesetzt. Ist kein Handy vorhanden befinden sich zumindest auf der Autobahn alle 200 Meter Notrufsäulen die kostenlos benutzt werden können. Beim Notruf sollte angegeben werden was passiert ist, wo es passiert ist und wieviele Verletzt es gibt. Die Behandlung des Patienten erfolgt anhand der im Erste Hilfe Kurs erlernten Anwendungsmethoden. Unter Erster Hilfe versteht man die notwendigen Maßnahmen um ein Menschenleben zu retten. Die Erste Hilfe kann von jedem geleistet werden und ist in der Regel dazu da um den körperlichen Zustand eines verletzten Menschen bis zum Eintreffen professioneller Hilfe (wie z.B. dem Notarzt) zu verbessern. Zur Ersten Hilfe gehört es auch den Rettungsdienst durch das Absetzen eines Notrufes zu informieren und die Unfallstelle abzusichern. In Deutschland ist man gesetzlich verpflichtet Erste Hilfe zu leisten. Diese ist aber nur zwingenderweise erforderlich wenn man sein eigenes Leben dabei nicht in Gefahr bringt. Wer nicht hilft wird der unterlassenen Hilfeleistung für schuldig befunden und mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe belegt. Um Erste Hilfe richtig auszuführen gibt es Erste-Hilfe-Kurse die auch für die Führerscheinlizenz zwingend erforderlich sind. Die Kenntnisse die man dort erlangt beziehen sich auch Sofortmaßnahmen, Wundversorgung, Verhalten an der Notfallstelle, Vergiftungen und Unterkühlung. Das Verhalten am Unfallort sollte in folgender Reihenfolge ausgeübt werden:

  1. Absichern der Unfallstelle
  2. Absetzen eines Notrufes
  3. Behandlung des Patienten

Beim Absichern der Unfallstelle sollten einige Punkte beachtet werden. z.B. muss die Warnblinkanlage des Autos eingeschaltet sein. Auch muss das Warndreieck in einem gewissen Abstand aufgestellt werden um nachfolgende Autofahrer zu warnen. Der Notruf wird in der Regel durch das Handy unter der Nummer 112 abgesetzt. Ist kein Handy vorhanden befinden sich zumindest auf der Autobahn alle 200 Meter Notrufsäulen die kostenlos benutzt werden können. Beim Notruf sollte angegeben werden was passiert ist, wo es passiert ist und wieviele Verletzte es gibt. Die Behandlung des Patienten erfolgt anhand der im Erste Hilfe Kurs erlernten Anwendungsmethoden.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel