Allgemein

CONTAG bildet aus

Durch Fachkräftemangel geht das Unternehmen neue Wege

Berlin, 28. April 2008 Ab dem 1. Februar 2008 ist CONTAG, der führende Hersteller von Leiterplatten- Prototypen, bei der IHK-Berlin als Ausbildungsbetrieb gelistet. Zwei Ausbildungsberufe werden angeboten – Mikrotechnologe/-in und Bürokauffrau/-mann. Die Ausbildung beginnt zum 1. September 2008 in Zusammenarbeit mit verschiedenen Berufsschulen und unter Anderem dem Ausbildungsverbund Mikrotechnologe Berlin-Brandenburg. Bereits jetzt haben sich eine Vielzahl an Interessenten beworben. Die Ausbildungsplätze sind im Unternehmen bereits physisch eingerichtet und das Auswahlverfahren beginnt in wenigen Wochen.

Ausbildung als Antwort auf den Fachkräftemangel

Gerade in der Leiterplattenbranche ist es sehr schwierig, auf erfahrenes Personal im Markt zurück zu greifen. Ein Studium mit dem Schwerpunkt oder Zusatz Leiterplatten-Technologie gibt es nur sehr selten in Deutschland. Personen mit einer solchen Spezialisierung sind stark gefragt, arbeiten häufig in der Entwicklung bei Herstellern von Elektroniksystemen. Die Anforderungen an Mitarbeiter in der Leiterplattenproduktion sind ebenfalls hoch, da Fertigungsprozesse und Verfahren komplex sind und jederzeit geringste Schwachstellen erkannt werden müssen. Um diesem Anspruch nachzukommen, hat CONTAG ein professionelles aber auch aufwendiges Assessment-Center Konzept entwickelt, um erfahrene Technologen und Produktionsmitarbeiter auszuwählen und an das Unternehmen langfristig zu binden. Dennoch reicht dies nicht aus, um dem technologischen Wachstum von CONTAG gerecht zu werden.

„Mit der Schaffung von Ausbildungsplätzen bei CONTAG wollen wir aufgrund des Fachkräftemangels im Markt Abhilfe schaffen und langfristig eine feste Mannschaft aus Technologie-Experten und kaufmännischen Persönlichkeiten bilden. Gerade für CONTAG ist es dabei wichtig, genau die zur Unternehmenskultur passenden Persönlichkeiten auszusuchen und langfristig aufzubauen.“, erklärt Jeannette Martini, Leiterin Personal, Verwaltung bei CONTAG. Bereits jetzt haben sich eine Vielzahl an Interessenten beworben. Die Auswahl der Bewerber startet im Mai 2008. Langfristig ist auch geplant, die Anzahl an Ausbildungsplätzen in den Berufszweigen Mikrotechnologe/-in und Bürokauffrau/-mann zu erhöhen. Auch der IT-Bereich wird mittelfristig zu einem Ausbildungsschwerpunkt bei CONTAG werden.

Die Ausbildung zum Mikrotechnologen/-in und Bürokauffrau/-mann

Die Ausbildung zum Mikrotechnologen/-in oder Bürokauffrau/-mann umfasst einen Zeitraum von je drei Jahren. Die theoretische Ausbildung findet in Abstimmung mit einer Berufsfachschule statt. Der Schwerpunkt der Ausbildung zum Mikrotechnologen liegt unter Anderem in der Planung und Durchführung von Arbeitsabläufen, Installieren und Warten von Maschinen und Anlagen, Durchführen prozessbegleitender Prüfungen und Endtests aber auch dem Erkennen und Umsetzen von Verbesserungspotentialen.

Hingegen hat der Ausbildungsberuf zur Bürokauffrau/-mann seine Heimat im kaufmännischen Bereich. In der Ausbildung befindliche Bürokaufleute befassen sich vor allem mit dem betrieblichen Rechnungswesen, mit Buchhaltung, Lohn- und Gehaltsabrechnungen, Statistiken und mit allgemeinen Verwaltungsaufgaben.

Die Voraussetzung für eine Ausbildung bei CONTAG ist nicht nur der Abschluss der Realschule oder das Erreichen der allgemeine Hochschulreife. Im Unternehmen wird auch sehr viel Wert auf Softskills gelegt, sogenannte weiche Faktoren, wie soziales Einfühlvermögen, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Konzentration, Dynamik, Eigeninitiative und vieles mehr. Auch wie bei neu eingestellten Mitarbeitern wird stark darauf geachtet, dass die Bewerber gut in das Team passen und sich mit der Unternehmenskultur identifizieren können. Weitere Informationen zu Inhalten der Ausbildung können Bewerber auf der Internetseite von CONTAG auf www.contag.de erhalten. Den Interessenten steht ein Ansprechpartner für weitere Fragen zur Seite. Interessenten können ihre Bewerbung direkt an das Unternehmen in schriftlicher Form senden.

Über die CONTAG GmbH

CONTAG ist ein führender deutscher Leiterplattenhersteller, der wohl schnellste in Europa, der sich auf Prototypen und Kleinserien im Eildienst spezialisiert hat. Als sehr flexibles Unternehmen ist es CONTAG´s höchstes Ziel, seinen Kunden Leiterplatten termintreu, in höchster Qualität und auf technologisch aktuellem Stand auszuliefern – 24 Stunden, rund um die Uhr. Neben Standardleiterplatten, wie einseitige und doppelseitige Schaltungen, bietet CONTAG Multilayer bis 24 Lagen, HDI-Schaltungen, flexible und starr-flexible Leiterplatten sowie Sonderaufbauten in einem sehr umfangreichen Technologiebereich an.

Ende 2007 gewinnt CONTAG den Titel „Top-Arbeitgeber Berlin 2007“. Die Jury hebt hervor, dass CONTAG bewiesen hat, zufriedene Mitarbeiter und wirtschaftliche Ziele optimal miteinander zu vereinen. Der von der Landesregierung im Jahre 2002 verliehene Qualitätspreis, für den 1. Platz in den Bundesländern Berlin und Brandenburg, unterstreicht das Engagement von CONTAG, qualitativ hochwertige Leiterplatten zu produzieren. Weiterhin erhielt das Unternehmen 1999 den Umweltpreis des Landes Berlin. Als erstes und bisher wohl einzigstes Unternehmen produziert CONTAG Leiterplatten abwasserfrei.

Ansprechpartner bei Rückfragen:

CONTAG GmbH
Leiter Marketing, Presse
Herr René Drescher
Päwesiner Weg 30
13581 Berlin – Germany
Telefon: 030-351 788-250
Email: drescher@contag.de
ww.contag.de

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel