Allgemein

Blickschutzfilter, Displayschutzfolien und Co. – wofür?

Sicherlich wird man hier und da schon einmal gesehen haben, dass man Displayschutzfolien für das Handy kaufen kann, so dass man das Touchscreen-Display vor Kratzer und Co. schützen kann, wie aber auch jedes anderes Display. Vielleicht hat man auch schon mal was von einem Blickschutzfilter gehört, der im Grunde für den Laptop-Monitor gedacht ist, damit Dritte aufgrund eines gewissen „Mechanismus“ des Filters nicht erkennen können, was sich gerade auf dem Monitor abspielt. Wenn man diese Dinge kennt, dann wird man sich aber auch ebenso fragen, warum man solche „Vehikel“ kaufen sollte, zumal diese auch nicht ganz so günstig erscheinen!? Nun, im Grunde muss man diese Zubehörteile zum Handy oder Laptop nicht kaufen, wenn man riskieren möchte, dass das Display kurzerhand mit Kratzern belegt wird oder jeder x-beliebe Dritte Einsicht auf den Monitor des Laptops hat. Gerade Geschäftsleute arbeiten, wenn sie mit dem Laptop im Zug sitzen, ziemlich nahe an der Datenschutzgrenze, da sie im Grunde dafür Sorge zu tragen haben, dass kein Dritter Zugriff bzw. Einsicht in die Daten nehmen kann, die auf dem Laptop erscheinen. Viele Jugendliche, die ihr Handy tagtäglich etliche Male nutzen, werden sicherlich froh darüber sein, wenn sie ihr empfindliches Display schützen können, denn ist dieses kaputt, kann man im Grunde das gesamte Handy wegschmeißen. Warum also sollte man diese Displayschutzfolien und Blickschutzfilter kaufen? Nun, einfach um später Geld zu sparen, Datenschutzrichtlinien werden eingehalten und das Handy muss nicht so schnell durch ein neues ersetzt werden. Genau aus diesem Grunde werden diese Folien angeboten und genau aus diesen Gründen sollte man sich diese einmal gönnen.

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Zufällige Artikel Die 5 neusten Artikel